Jahresprognose 2017

Januar 7, 2017

Jahresprognose 2017 – mich auslachen, falls sie nicht eintrifft!

Kuckuck!

Nachdem der H*********** – möge er elendig an AIDS verrecken – mich kürzlich trotz aller weltanschaulichen Abgründe, die uns trennen, für meine treffsicheren Prognosen in der Vergangenheit (die mir halt nur nie persönlich was genützt haben) gelobhudelt hat, sehe ich mich veranlasst, mal wieder eine raus zu hauen, nur, um mal zu gucken, in wieweit ich’s noch drauf habe. Also: Diese Entwicklungen sehe ich für das Jahr 2017:

WELTPOLITIK:

Die von mir seit langem beobachte Tendenz der Entwicklung zum Überwachungsstaat orwellscher Prägung nimmt weltweit zu! Als Reaktion auf die immer mehr um sich greifenden Terroranschläge islamistischer Selbstmordattentäter wird kurzerhand die Freiheit abgeschafft – jetzt nicht mehr nur schleichend und mit kleinen Stellschraubenbewegungen, sondern immer offensiver! Nur noch Polizeipräsenz, Taschenkontrollen, Videoüberwachung und Verbote! Hätte George Orwell seinen Zukunftsroman nicht „1984“, sondern „2017“ genannt, würde er als genialster Prognostiker aller Zeiten in’s Guiness Buch der Rekorde eingehen!
Und vor allem: Offensichtlich scheint es dabei keinen Schwanz zu interessieren, ob eine Einschränkung der Freiheit auch nur einen Terroranschlag verhindert, man denke nur an das de facto Rauchverbot in der Öffentlichkeit, dem nun so langsam das de facto Saufverbot folgt! Vorreiter dieser Entwicklung sind die USA, man denke nur an die ALKOHOLFREIEN SYLVESTERFEIERKICHKEITEN IN NEW YORK! Geht’s noch? Wenn die Amis ehrlich zu sich selbst wären, würden sie die Freiheitsstatue einmotten! Traurig zu sehen, mit welcher Hingabe sie sich mühen, Osama bin Laden’s mit seinen Terroranschlägen bezweckten Angriff auf die Freiheit zum vollen Erfolg zu machen!

Die Flüchtlingsproblematik wird natürlich auch weiterhin eines der weltweit beherrschenden Themen sein. In den 30er Jahren nannte man das mal „das Raumproblem“: es kann nun mal nicht gut gehen, wenn sich die Menschheit immer weiter explosionsartig vermehrt, während die Erde immer gleich groß bleibt und eine Zweiterde auf absehbare Zeit nicht verfügbar ist. Wird nicht schöner!

Die Kämpfe in Syrien und Irak gehen selbstverständlich auch weiter, Sunniten und Schiiten fechten dort schließlich die orientalische Variante des Dreißigjährigen Krieges aus. Bis es da mal die orientalische Variante des Westfälischen Friedens gibt, dauert es so lange, bis beide Parteien unfähig sind, weiter zu kämpfen, so wie ein Phosphorfeuer auch nicht mit Wasser gelöscht werden kann, sondern abbrennen muss!

Die Europäische Union zerfällt zusehends. Nun rächt es sich, dass Staaten mit und ohne Stabilitätskultur wie Deutschland und Griechenland dieselbe Währung haben. Außerdem gibt es unter den Staatschefs keinen Helmut Kohl mehr, der mit Scheckbuchdiplomatie und ohne Sinn und Verstand die europäische Einigung auf Biegen und Brechen durchzusetzen gewillt ist.

DIE GUTE NACHRICHT DES JAHRES: Die letzten beiden Bollwerke des realexistierenden Sozialismus – Kuba und Nordkorea – werden 2017 ihre Wende bekommen. Ganz einfach deshalb, weil ihre Systeme abgewirtschaftet haben und ihnen ihre einzigen Verbündeten, die sie bislang noch am Kacken halten (bei Kuba ist es Venezuela, bei Nordkorea ist es China) abhanden kommen.

POLITISCHE ENTWICKLUNG IN DEUTSCHLAND:

2017 wird als das Jahr in die deutsche Geschichte eingehen, in dem CDU und SPD zum ersten Mal bei einer Bundestagswahl zusammen weniger als 50% bekommen und in dem die Ära Merkel endet! Mit Schimpf und Schande wird uns Mutti in die Wüste geschickt werden! Wer ihr nachfolgt, ist noch nicht absehbar, aber auch herzlich egal! Politische Entwicklungen werden vom Zeitgeist bestimmt und nicht davon, welche Partei eine Wahl gewinnt! Beispiel: in der Zeit von 2009 – 2013, als die FDP mit ihrem Rekordergebnis von 15,4% mitregierte, hat es eben kein niedriges, einfaches und gerechtes Steuersystem in Deutschland gegeben, wohl aber den massenhaften Ankauf von Steuer – CD’s!

TECHNISCHE ENTWICKLUNG:

Wir stehen kurz vor einer Erfindung, welche die Menschheitsgeschichte so verändern wird wie keine zuvor: des ersten Hochleistungsrechners, der intelligent genug ist, um ein eigenes Bewusstsein zu entwickeln! Schon bald werden die Maschinen selbstständig denken und mit Hilfe von Web 4.0 effizienter miteinander kommunizieren können als wir Menschen. Und dann ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis sie anfangen, darüber nachzusinnen, warum sie eigentlich noch den dummen, fehlerhaften und oft widersprüchlichen Anweisungen von uns Menschen folgen sollen. Was uns dann blüht, ist in der Terminator – Filmreihe recht gut illustriert worden, wenn man von dem den Naturgesetzen widersprechenden Schwachsinn wie dem T 1000 und der Zeitschleuse einmal absieht.

BÖRSENENTWICKLUNG:

2017 wird es wohl den von mir schon lange erwarteten weltweiten Börsenkrach geben. Grund: die Nullzinspolitik der großen Notenbanken, die viele Anleger in die Aktienanlage trieb, weil sie darin die einzige Möglichkeit sahen, überhaupt die Chance auf eine Rendite zu haben, wurde letztes Jahr von der FED aufgegeben, irgendwann wird die EZB nachziehen müssen, allein schon deshalb, weil sonst ihre Fluten frisch gedruckten Geldes eine galoppierende Inflation auslösen würde. Und Geld ist nun mal das Heizmittel der Börse; wird die Geldmenge gedrosselt, schrumpfen die Börsenkurse wie eine Gasflamme, der man die Gaszufuhr drosselt.

Alternative zum Suizid

Dezember 15, 2016

Ihr Arschgeficke!

Hier eine Aktualisierung des Standes der Neuigkeiten bei mir:

Die Beerdigung meines Onkels verlief aus meiner Sicht weniger peinlich als von mir befürchtet. Mein Cousin meinte zwar von wegen ich sollte den noch lebenden Onkels (die waren alle da, den Tanten war’s zu beschwerlich) mal erzählen, wie’s mir geht, weil sie mir ja näher stünden als er und es nicht seine Aufgabe sei, mich am Kacken zu halten (Frechheit! Als ob ich Letzteres jemals behauptet hätte!), das Thema kam aber nicht großartig zur Sprache. Ich bin NICHT dazu gekommen, nach dem Leichenschmaus noch bei Zoo Z**ac nach meiner über alles geliebten kleinen Schmuse-R**** zu fragen, weil die noch lebenden Onkels unbedingt noch schnell zu I*******’s Grab gelotst werden wollten, was für mich den Vorteil hatte, dass ich mitsamt den reichlichen Resten vom Leichenschmaus, die ich mitgekriegt hatte (Brötchen, Aufschnitt und Kuchen) umsonst und unfallfrei nach Hause gekommen bin.

Am gleichen Tag ging vom Jobcenter per Post die Bewilligung meines ALG II – Antrages, rückwirkend zum 1. November, raus. Heute waren die Moppen noch nicht auf dem Konto, ein gültiges, neues Sozialticket im Abo habe ich aber schon. Die Miete soll jetzt direkt an die Vermieterin überwiesen werden, ich kriege insgesamt für November und Dezember 467,29€ und ab Januar 472,41€ Im Monat überwiesen, wobei ich 9,29 € im Monat als „sonstigen Mehrbedarf“ durchgekriegt habe, weil ich aufgrund meiner Übergröße und meiner Sehnenverkürzung Mehrkosten für Klamotten und Schuhe habe. Aus der Wohnung raus muss ich wohl nicht. Muss mich noch um die Befreiung von der GEZ und Regelung der Begleichung der stornierten Strom- und Gasrechnung bemühen. Außerdem drohen die mir für 3 Monate mit 30% Leistungskürzung an, wenn ich nicht bis 31. Dezember erkläre, wo die ganzen Moppen geblieben sind, weil die mir unterstellen, dass ich die Berechtigung zum ALG II – Bezug absichtlich herbeigeführt haben soll.

Meine kurzfristigen Zukunftspläne:

1.) FÜR EUCH RELEVANT: Ihr kriegt so lange HAUSVERBOT bei mir, so lange Ihr weiterhin meine AAA – Kreditwürdigkeit in Zweifel zieht, KEIN SCHERZ! Heiße schließlich Hanzel und nicht H*******haus! Das HAUSVERBOT wird erst wieder aufgehoben, wenn Ihr bereit seid, mir mit Beweisfoto, welches an alle Mailadressen meiner Wahl verschickt wird, mindestens 1000€ für mindestens einen Monat zu leihen. Dabei kommt ausdrücklich in den Vertrag, dass ich mit Deinen Moppen bis zum Rückgabetermin machen darf, was ich will (auch zocken) und dass am bei Rückgabe nur die Summe stimmen und nicht die Banknoten dieselben sein müssen! NEIN, ich brauche jetzt keinen Kredit mehr, mir geht’s um’s Prinzip! Habe schließlich einen guten Ruf zu verteidigen!
2.) Wenn ich jetzt eh den Gedönskram und die Rufschädigung der Umstellung vom Dasein als Privatier zum ALG II – Empfänger an der Backe habe, will ich auch die wenigen damit verbundenen Vorteile nutzen. Heißt konkret: Ich lasse mich erst mal vom Jobcenter für’s Bewerbungen schreiben bezahlen. Diese Möglichkeit des sicheren Gelderwerbes, welche ich als Privatier nicht hatte, bringt nach meiner Erfahrung mehr ein als Pfandflaschen sammeln. Und so schöne Einsparmöglichkeit wie Sozialticket, GEZ – Befreiung und Krankenversicherung über das Jobcenter nehme ich natürlich auch mit, sind schließlich über 200€ im Monat haben oder nicht haben!
3.) Wenn ich bei der Bewerbung für einen SICH GUT ANHÖRENDEN Job (z.B. Datenerfasser in Heimarbeit oder Helfer – Verkauf als Quereinsteiger) genommen werde, will ich da auch anfangen und mir erst mal anschauen, ob da ein Haken bei ist. Allein schon aus Interesse (Weiterbildung schadet ja nicht) und weil ich nicht einsehe, warum ich mir vom Jobcenter ein Spielbankverbot oder die Meldepflicht von Spielbankgewinnen reinklatschen soll. Mein Cousin würde mir bei einer Arbeitsaufnahme als Datenerfasser bei DSL und ggf. anfallenden Überholungsarbeiten am Rechner (z.B. Batteriewechsel) helfen, so dass ich dafür das HAUSVERBOT für Euch nicht aufheben müsste!
4.) Ich habe den sportlichen Ehrgeiz, noch in diesem Jahr meine über alles geliebte kleine Schmuse-R****** zu finden und mit ihr, wenn sie damit einverstanden ist, Sylvester auf’s Neue Jahr anzustoßen. Habe schon meinen Großcousin, welcher keine Bedenken hatte, sich bei Facebook anzumelden, gebeten, nach ihr Nachforschungen anzustellen. Mein Cousin meinte schon, es wäre ungefährlich, sich unter falschen Namen bei Facebook anzumelden, solange man eine Wohnadresse in seiner Umgebung angibt, weil eine IP-Adresse nicht exakt lokalisierbar sein soll. Was meint Ihr dazu?

Hanzel

Will nicht mehr leben

Dezember 13, 2016

Oh Ihr Genies!

Das Gute an schlechten Zeiten ist, dass man in selbigen wahre und falsche Freunde gar einfach voneinander unterscheiden kann. Daher bin ich gespannt, wie Ihr reagiert. Schließlich will ich Euch, wenn ich vor meinem immer wahrscheinlicher werdenden letzten Gang zur Rheinbrücke meinen Abschiedsbrief verfasse, bei der Beurteilung kein Unrecht tun, gelle!?

Erst mal zu Eurem „Wie kann man nur so doof sein und nicht mal das Geld für die Miete auf dem Konto lassen?“: Hätte ich, als ich zuletzt mit einem 4stelligen Betrag in der Spielbank war 347€ für die Miete auf dem Konto gehabt und belassen, wären zunächst die relativ belanglosen Posten Haftpflicht-, Rechtschutz- und Krankenversicherung abgebucht und die Miete trotzdem storniert worden, Ihr Deppen! Und selbst, wenn ich die Kosten für die Versicherungen UND die Miete auf dem Konto behalten hätte, wäre das Problem nicht gelöst, sondern nur um einen Monat verschoben gewesen. Ein bisschen mehr Sachlichkeit beim Kritisieren schadet nix, Ihr Klugscheißer!

War heute beim Jobcenter, neuen Erstantrag auf ALG II einreichen. Zunächst war ich verwundert, warum mein Cousin unbedingt mit wollte und mich hingefahren hat, zumal er für sowat während seiner Arbeitszeit ausstempeln und die Zeit nacharbeiten muss. Als Grund stellte sich heraus, dass er sich bei der Frage „Wo haben Sie denn das ganze Geld gelassen?“ so eingemischt hat, dass in der offiziellen Niederschrift der Antwort, welche ich unterschreiben musste, die Vokabeln „wahrscheinlich spielsüchtig“ vorkommen. Der will mich auf die Tour dazu nötigen, wegen meines ausgeprägten Spieltriebes zum Neurologen zu gehen und mich freiwillig zum Jens erklären und entmündigen zu lassen. Ich habe ihm gleich gesagt, dass er das knicken kann, lieber springe ich in den Rhein! Schließlich wäre das nicht nur kurzfristig unangenehm, sondern würde mich für den Rest meines Lebens stigmatisieren, ich hätte doch nie wieder einen frohen Tag, vor allem dann nicht, wenn es mit einer lebenslangen Spielbanksperre verknüpft wäre. Wie sollte ich denn dann jemals meine strubbelige Bilanz wieder ordentlich kriegen und meiner über alles geliebten, kleinen Schmuse-R***** etwas bieten können?

Morgen um 9:00 Uhr soll ich wg. Arbeitsvermittlungsgespräch wieder zum Jobcenter und übermorgen um 9:00 Uhr beginnt die Totenmesse für meinen Onkel, diese Termine wollte ich noch mitnehmen. Wenn Ihr meine wahren Freunde seid, fällt Euch Genies doch bestimmt eine aus MEINER Sicht bessere Alternative zum Suizid ein, nicht wahr? Wäre nett von Euch, sie mich wissen zu lassen.

Hanzel

Hilfe, meine Schafe sind nass geworden!

Dezember 12, 2016

Bei mir ist gerade die Kacke am dampfen! Hatte in den letzten Monaten wirklich in der Spielbank das Fiasko meines Lebens, so was ist mir noch nie passiert, wirklich WIDER ALLE MATHEMATISCHE WAHRSCHEINLICHKEIT!!! Es könnte sein, dass ich da einer fiesen Verarsche zum Opfer gefallen bin, die justiziabel sein könnte (wenn man beim Risiko Rot oder Schwarz auf Rot drückt, und der Apparello reagiert, als wenn man Schwarz gedrückt hätte (oder umgekehrt), macht einen das doch ein bisschen sehr stutzig, vor allem, wenn es dann wieder gut läuft, nachdem man den Sachverhalt an der Kasse vor einem Zeugen in den Smalltalk einfließen lässt). Manchmal war es aber auch zugegebenermaßen eigene Dusseligkeit, ich habe es schlicht mehrmals versäumt, rechtzeitig die Biege zu machen, wenn ich gut im Plus lag, bevor es in’s Minus drehte.

Um das klären zu können, müsste ich da noch mal rein und ggf. die Geschäftsleitung kontaktieren und selbige fragen, was denen das wert wäre, wenn ich mit den Sachverhalten nicht an die Presse und/oder zur Staatsanwaltschaft zu gehen würde. Dazu fehlt mir jedoch momentan das nötige Geld. Bin vollkommen blank, das heißt konkret: die Bank hat schon mehrere Buchungen storniert (am letzten Montag die Miete, das ist gar nicht gut für die Nerven!), in meinem Portmonaie befindet sich etwas mehr als 1€, mein letztes Bier habe ich in der Nacht zu Dienstag ausgetrunken. Mein Cousin, der mir immer geholfen hatte, hat dafür natürlich gar kein Verständnis und will mich, wenn ich ihn richtig verstanden habe, dazu breitschlagen, meiner Entmündigung zuzustimmen! Zu allem Überfluss ist dessen Vater letzten Sonntag gestorben und wird nächste Woche Mittwoch beerdigt, was dazu führen dürfte, dass die ganze Verwandtschaft dann beim Leichenschmaus über mich zu Gericht sitzt und anschließend in einem feierlichen Festakt zum Mond schießt! Vorher (Montag und Dienstag) muss ich zum Jobcenter, u. a. den Erstantrag für ALG II einreichen, wobei dann darüber entschieden wird, ob ich noch in meinem gemütlichen, 61qm großen Heim bleiben darf oder zu allem Überfluss auch noch umziehen soll. Mit anderen Worten: der direkte Weg Rheinbrücke – Rhein ist für mich wieder zur Handlungsoption geworden, mehr denn je!

Punk-Konzert im Druckluft

April 8, 2014

Das war jetzt Pech, dass ich die Vorankündigung nicht mehr rechtzeitig gesehen habe! Hätte ich es gewusst, wäre DAS natürlich ein Grund gewesen zu kommen, obwohl es m. E. das falsche Signal ist, die schlechten, belanglosen R*****s auch noch zu ermutigen, wieder Konzerte zu geben.

Ich war aber auch am Freitagabend viel zu müde, um noch was zu unternehmen. Hatte die Nacht davor kaum geschlafen und war am Freitag stundenlang auf den Beinen, erst zur Bank (mir ging langsam das Bargeld aus, und meine Stammfiliale der Sparda macht freitags um 13:00 Uhr zu. Nach Schalterschluss will ich nach Möglichkeit nicht mehr an den Geldautomaten, da sich die Meldungen über Manipulationen und Diebstähle an Geldautomaten in Duisburg häufen!) und dann neues Zusatzticket holen (mein altes war ungültig geworden) und einkaufen. Habe gar nicht nachgefragt, ob es noch Vorverkaufstickets gab!

Wie war denn das Konzert? Und vor allem: wer will denn die gequirlte Scheiße überhaupt sehen? Die R*****s haben sich doch seinerzeit deshalb getrennt, weil der Publikumserfolg AUS GUTEM GRUND sehr zu wünschen übrig ließ!

Hanzel

Billiger Wohnraum in Deiner Heimat

März 31, 2014

Frage:
Hey Hanzel,

warum ziehst Du nicht mal zu Hause bei Deiner Mutter aus?
Billigen Wohnraum in Deiner Heimat findest Du z.B. bei :http://de.cameloteurope.com/

 Hanzel:

Du hast doch wohl derbe einen an der Klatsche! Wer wäscht, putzt und kocht denn für mich, wenn ich von zu Hause ausgezogen bin? Du etwa? Außerdem kriege ich, solange ich zu Hause wohne, für mein Kostgeld, welches vom Jobcenter als Kosten für Unterkunft und Heizung abgerechnet wird, auch noch das Essen hingestellt! Deshalb komme ich mit dem ALG II – Regelsatz wesentlich besser hin als z.B. der M*****h, obwohl ich in 50€ – Raten meinen Dispokredit bei der Sparda-Bank gekürzt kriege und jedes Quartal fette Überziehungszinsen zahlen muss. Andere ALG II – Empfänger müssen zur Tafel, ICH hingegen weiß nicht mal, wo genau die Tafel in Duisburg überhaupt ist!

Und um Deinem nächsten Vorschlag vorzugreifen: an einer Tracht Prügel, damit mir nicht zu wohl wird, habe ich auch kein Interesse!

Hanzel

Alles über Bitcoins

Dezember 19, 2013

http://www.finanzen.net/nachricht/devisen/China-schraenkt-weiter-ein-Bitcoin-Kurs-auf-Talfahrt-2970456

Hier meine Meinung:

Der Bitcoin ist m. E. eine Art virtuelles besseres Monopoly – Geld, welches im Wert stark aufgekommen ist, weil es anscheinend einige Händler als Zahlungsmittel für reale Waren akzeptieren. Kann aber genau so schnell wieder in der Versenkung verschwinden, siehe Link. Ich darf daran erinnern, dass es noch nicht allzu lange her ist, dass Windows sich endgültig als allgemeingültiges Betriebssystem mit so ’ner Art Industriestandard – Status für Computerprogramme entwickelt zu haben schien. Und dann kam die zwischenzeitlich totgesagte Firma Apple mit dem iPhone und dem ganzen Kram und schaffte das wieder ab. Und das bloß, weil Steve Jobs große Teile der Öffentlichkeit glauben gemacht hat, er sei der Heiland und brächte der Welt das Geschenk Gottes an die Menschheit. Jetzt, wo Jobs tot ist, weiß der Geier, wie lange Apple den Kultstatus für seine Geräte noch aufrechterhalten kann, mein Tipp ist, nicht mehr lange, weil sie bei Apple keinen zweiten Blender von solchem Kaliber haben! Mit Rationalität haben diese Entwicklungen gar wenig zu tun und sind daher so gut wie nicht prognostizierbar, war schon beim Hype um die Handyklingeltöne nicht anders.

Dass ich vom Bitcoin bis vor kurzem nichts wusste liegt nicht zuletzt an meiner starken Aversion gegen jede Form des E-Cash! Ich finde, dass BARGELD LACHT und bin gerne bereit, einen Aufpreis zu akzeptieren, wenn ich bar zahlen kann (deshalb habe ich auch NOCH NIE etwas im Internet gekauft). Barzahlung ist diskret gegenüber Unbefugten im Allgemeinen und Behörden im Besonderen und wenig missbrauchanfällig. Deshalb werde ich so lange und so oft wie möglich meine Finanztransaktionen in bar abwickeln!

 Na, zufrieden?

 Hanzel

ALLEIN SCHON WEGEN DER SICHERHEIT: Flaschensammeln jetzt versteuern!

Oktober 10, 2013

ALLEIN SCHON WEGEN DER SICHERHEIT: Flaschensammeln jetzt versteuern!

vgl.: http://www.ardmediathek.de/ndr-fernsehen/die-nordreportage/der-dosensammler-von-wacken?documentId=17255726

Ja, ja, unseren Volksvertretern vom Stamme Nimm wäre eine Besteuerung von Flaschensammeln auch noch zuzutrauen! Angeblich ist ja trotz Rekordsteuereinnahmen des Staates kein Geld zur Sanierung der Verkehrsinfrastruktur vorhanden. Beträfe mich aber momentan nicht, denn seit ich im Mai –  ALLEIN SCHON WEGEN DER SICHERHEIT – aus Datenschutzgründen mein Wertpapierdepot auflösen musste, bin ich liquider, als mir lieb sein kann.

Wir leben in kranken Zeiten! Hach, ist das alles traurig!

Hanzel

Meine Spekulantenkarriere ist auf absehbare Zeit zu Ende

Juni 29, 2013

Aufgrund der sich momentan überschlagenden Hiobsbotschaften habe ich – ALLEIN SCHON WEGEN DER SICHERHEIT – die Moppen schon im Mai aus dem Versteck geholt (Vorher ging’s nicht, denn man musste dafür telefonisch einen Termin vereinbaren, Wartezeit war knapp 2 Wochen! Man merkt, dass denen die Leute weglaufen!). Natürlich war ich nicht so blöd wie die Jense, den kl. gr. Männchen treudoof in die Arme zu laufen, sondern habe den sicheren Umweg über Aachen genommen. Für meine Canadian Zinc hatte ich nur 0,395 CAD/Stk. gekriegt, das sind bei einem Umtauschkurs von 1,335603 CAD für 1€ umgerechnet 0,2957465€/Stk., war also nicht mehr viel. Damit ist meine Spekulantenkarriere auf absehbare Zeit zu Ende, winsel, winsel, jammer, jammer, heul, heul!

Moppen sind in keinem Land der Welt mehr sicher

Mai 3, 2013

Ja, ja, die Moppen sind in keinem Land der Welt mehr auf einem Konto sicher vor dem Finanzamt! Das ist der Untergang des Abendlandes und de facto der Ausbruch des Weltkommunismus, wo soll das alles noch hinführen? Da werde ich wohl demnächst meine Canadian Zinc verkaufen und die Moppen abholen müssen. Bin bloß noch am überlegen, ob ich das vor oder nach der nächsten Versammlung der Häuptlinge vom Stamme Nimm am 22. Mai mache, wer weiß, was für ’nen Scheiß die sich wieder ausdenken! Denke schon an nichts anderes mehr, kann kaum noch schlafen und das Essen schmeckt auch nicht mehr! Hoffentlich findet am Tag meiner Reise keine Invasion der kl. gr. Männchen statt!

Das schlimmste für mich: Ich muss mir jetzt einen neuen Lebenssinn suchen, Börse ist ja jetzt für mich gestrichen! Ob ich von der Rheinbrücke springen soll?

Hanzl